Protokoll 15.03.2013

Klassensprecher-Treffen



Vorbereitung der Vollversammlung am 22.03..2013
Marlon und Kassandra:     Kl. 4a
Tim und Annika:         Kl. 4b
Collin und Mara:         Kl. 3)


Marlon:
Wir sind die Klassensprecher der dritten und vierten Klassen. Zweimal im Halbjahr treffen wir uns mit Frau Jansen. Dann besprechen wir Anliegen, die ihr an Frau Jansen habt. Und Frau Jansen bespricht mit uns Wünsche, die sie an uns Kinder hat.

Annika: Projektwoche
Wir haben Frau Jansen gesagt, dass die Projektwoche ganz toll war. 4 Dinge sollte man in der nächsten Projektwoche unbedingt genauso machen.

1.    In vielen Projektgruppen wurden Ausflüge gemacht. Die Hundegruppe ist mit dem Zug nach Walluf gefahren. Die Zootier-Gruppe hat die Lamas besucht. Die Schneckenkinder waren draußen und haben Schnecken gesucht. Das ist super!
2.    Wir hatten alle nur 4 Stunden Schule. Das war ein tolles Gefühl
3.    Es gab keine (oder nur selten) Hausaufgaben auf! Da sollten die Lehrer unbedingt das nächste Mal drauf achten.
4.    Die Aufführung war super. Flackerlicht und Nebel auf der Bühne hat das Ganze richtig spannend gemacht. Am besten war die wilde Tanzmusik!
Tim: Verbesserungsvorschlag
1.    Wir haben Frau Jansen auch einen Verbesserungsvorschlag gemacht. Die Ausstellung mit unseren Sachen in den Klassenräumen war gut. Aber wir würden uns auch selbst gern mit den Projekten als Gruppe bei den Eltern vorstellen. Deshalb wünschen wir uns, dass bei der nächsten Projektwoche jede Projektgruppe sich vorstellt und etwas über ihr Projekt erzählt. Frau Jansen hat gesagt, dass sich das machen lässt.

Collin: Inspektion
Im Mai, also ein paar Wochen nach den Osterferien, bekommen wir hier an der Schule Besuch. Ein Mann und eine Frau gucken sich unseren Unterricht an. Die Kinder der Klassen drei und vier mussten schon am PC einen Fragebogen ausfüllen. Eure Eltern sollten auch einen Fragebogen am PC ausfüllen.
Ihr fragt euch bestimmt, warum? Also: Die Leute kommen und fragen, weil sie wissen wollen, ob wir eine gute Schule sind. Sie wollen wissen, wie wir hier in der Schule lernen. Dazu fragen sie und dann werten sie die Antworten aus.
Wenn zum Beispiel alle oder viele Kinder behaupten würden: Wir fangen unpünktlich mit dem Unterricht an, dann müssen die Lehrer in Zukunft dafür sorgen, dass es pünktlicher passiert.

Kassandra: Pause
Herr Keller ist unser Hausmeister. Er hat Frau Jansen gesagt, dass er immer wieder Spielzeug auf dem Schulhof findet. Wenn nach Schulschluss Dosenstelzen auf dem Schulhof rum liegen, sind sie anschließend oft kaputt oder verschwunden. Das ist schlecht.
Deshalb haben wir den Vorschlag gemacht, dass der Ordnungsdienst der einzelnen Klassen den Auftrag bekommt, am Ende der Pause die Spielgeräte wegzuräumen.
Am besten wäre es allerdings, wenn der, der sich ein Spielzeug ausleiht, es auch wieder zurückbringt.

Mara: Abschluss
Das war alles, was wir mit Frau Jansen besprochen haben. Wenn ihr für unsere nächste Vollversammlung einen Vorschlag habt, dann sprecht uns bitte an.

 



powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com