Protokoll 8.10.13

 

Protokoll

Kindervertretung am 08.10.2013

10.05 bis 10.30 Uhr

Anwesend:

4a:                               Sude-Nur und Julius

3b:                               Lea und Ben

3a:                               Mike und Paula

Schulleitung:                 A. Jansen

 

  1. Julius: Wir sind die Klassensprecher

Alle dritten und vierten Klassen haben im neuen Schuljahr Klassensprecher gewählt. Wir treffen uns zweimal im Halbjahr mit Frau Jansen, um Dinge zu besprechen. Hier können wir Wünsche von euch an Frau Jansen weitergeben. Manchmal hat auch Frau Jansen Wünsche an uns, die wir an euch weitergeben.

Am Dienstag haben wir  uns getroffen und über folgende Sachen geredet:

·         Wie vermeiden wir das Frieren morgens vor der Gleitzeit?

·         Wie machen wir unsere Pause schöner?

 

  1. Paula Wie vermeiden wir das Frieren morgens vor der Gleitzeit?

Jetzt kommt bald der Winter. Da ist es draußen kalt und dunkel.

Wenn wir um viertel vor 8 in die Schule kommen, wissen wir Drittklässler manchmal nicht, ob wir schon hoch in unseren Klassenraum dürfen. Wir können nicht erkennen, ob schon ein Lehrer da ist. Deshalb habe ich mir etwas überlegt. Wir heften an die Glastür vor dem Durchgang einen Kreis, der auf der einen Seite rot ist und auf der anderen Seite grün. Wenn die Aufsicht führende Lehrerin nach oben geht, dreht sie den Kreis auf Grün. Dann wissen alle Drittklässler, jetzt können sie in den Klassenraum gehen.

Wenn der Kreis auf rot steht, dann müssen wir noch warten.

 

  1. Ben: Wie machen wir die Pause schöner?

Fußballspielen:

Viele von uns finden das Fußballspielen in der Pause toll. Es ist gut geregelt, dass die Kleinen in der ersten Pause spielen dürfen und die Großen in der 2. Pause. Die Flexis spielen aber noch nicht immer zusammen. Es gibt immer wieder Kinder, die am Rand spielen. Diese Kinder schießen nicht ins Tor, sondern absichtlich die Kellertreppe hinunter. Sie schießen den Ball auch absichtlich hinter das Gerüst. Sie klettern am Gerüst hoch oder machen die Tür des Gerüstes auf, um den Ball wieder zu holen.

Liebe Flexis, Fußball wird nur im großen Feld gespielt. Bitte denkt daran, dass nur ein Ball auf das Spielfeld gehört! Wir haben Tore, in die wir spielen.

 

Julius: Spielgeräte

Zu einer schönen Pause gehört, dass sich niemand weh tut. Aus diesem Grund gibt es Regeln, an die wir alle unbedingt denken müssen:

Ich sehe immer mal wieder Kinder, die am Klettergerüst oder an der Rutsche Seile verknoten. Das ist verboten. Es ist gefährlich, weil sich beim Klettern oder Rutschen das Seil um den Hals legen kann. Dann kriegt man keine Luft mehr.

Die Seilchen sind zum Seilchenspringen da.  Wenn man sie irgendwo verknotet ist es auch schwierig sie wieder zu lösen.

Lea: Ich finde es gar nicht schön, wenn unsere beiden Rutschen dreckig sind. Manche Kinder legen absichtlich Erde auf die Rutschflächen. Andere laufen die Rutsche hoch oder runter. Andere stampfen absichtlich, sodass es Dellen gibt. Ich finde, wir sollten darauf achten, dass wir unsere Rutschen als Rutsche nutzen, damit sie lange halten.

Mike: Wir haben eine tolle Tischtennisplatte. Die Lehrerinnen haben uns zwei Tischtennisschläger und einen Tischtennisball bereit gelegt. Wenn wir jetzt von daheim unsere privaten Tischtennisschläger mitbringen, können wir Rundlauf machen. Jeder schlägt einen Ball und läuft dann um die lange Seite der Platte, bis er wieder vorne steht. Das macht Spaß und jeder kommt mal dran.

Sude-Nur: Wir sind Naturschützer

Es gibt Kinder, die laufen hinter den kleinen Zaun und hängen sich an die Äste. Ich finde das blöd. Die Äste können abbrechen. Der Zaun sagt: Bis hier hin und nicht weiter. Wir sollen uns nicht hinter dem Zaun aufhalten, um dort den Pflanzen und Bäume zu schützen.

Ich finde es auch nicht gut, wenn Kinder in der Toilette mit Wasser spielen. Wasser ist wertvoll und darf nicht verschwendet werden.

 

Lea: Wenn ihr möchtet, das wir mit Frau Jansen oder bei der nächsten Vollversammlung bestimmte Sachen bereden, dann sprecht uns an!

 

 

 

Protokoll: A. Jansen

 

 



powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com